Home > Cloud Computing Modelle > Community Cloud

Community Cloud

Bei einer Hybrid Cloud nutzt ein Unternehmen seine eigene firmeninterne IT in Form einer Private Cloud und bucht von außen bestimmte Dienstleistungen aus der Public Cloud dazu. Nach Ansicht von IT-Experten ist dies ein Modell mit großer Zukunft.

Technisch besteht der Unterschied zu einer Private Cloud darin, dass die Dienste meist auch über das Internet und nicht nur über ein Firmennetz laufen.

Ein Vorteil: Die IT-Kosten verteilen sich auf mehrere Nutzer, also die daran beteiligten Firmen. Dieser Kostenvorteil ist insgesamt aber  geringer als bei einer Public Cloud. Denn generell gilt bei Cloud Computing der Grundsatz: Je mehr mitmachen, desto billiger wird es für den Einzelnen. Der Kostenvorteil wächst mit der Zahl der Teilnehmer. Als weiterer Vorteil einer Community Cloud gilt eine höhere Datensicherheit. Der Teilnehmerkreis ist beschränkt, das begrenzt auch die Risiken.