Platform-as-a-Service

Mit der Dienstleistung Platform-as-a-Service (PaaS) bekommen Cloud-Nutzer eine Entwicklungsplattform an die Hand, mit der sie Software programmieren, entwickeln und betreiben können.

Die Plattformen unterscheiden sich grob gesagt, nach Vorkenntnissen, die man braucht um ein eigenes kleines oder größeres Programm zu entwickeln: Es gibt Plattformen, bei denen es einfach nach dem Prinzip „Per Klick zusammenbauen“ geht, andere setzen die Kenntnis von Programmiersprachen voraus.

Software entwickeln leicht gemacht

Mit PaaS ist können Sie also – auch mittels vorgefertigter Bausteine – eine neue Anwendung erstellen und diese übers Internet von anderen nutzen lassen. Ein Beispiel hierfür ist die Google App Engine. Darüber kann man Anwendungen erstellen und dann verwalten und betreiben.

Das ist im Prinzip eine schöne Sache, sie hat allerdings einen Haken: „Plattform-Dienste umfassen von Haus aus verschiedene Datenformate“, so schreiben Kornel Terplan und Christian Voigt in ihrem Buch „Cloud Computing“. Im Extremfall verwendet eine Plattform sogar eine eigene Programmiersprache. Mit anderen Worten: Die Software, die für Ihr Unternehmen auf einer Plattform entwickelt wird, läuft entweder gar nicht oder nur nach Anpassungen auf einer anderen Plattform. Sie sind – je nach Plattform unterschiedlich stark – zunächst an einen Anbieter gebunden.

Vorteile für kleine Entwicklerfirmen

Es gibt auch Vorteile: Beim Entwickeln von Software über PaaS sinkt die Schwelle in Sachen Know-How und Kosten. Dies ist vor allem für kleinere Firmen, die Programme entweder herausgeben oder für den Eigengebrauch erstellen wollen, von Vorteil. Man braucht weniger IT-Kompetenz im eigenen Haus, mit den Plattformen werden Anwendungen schneller und problemloser entwickelt. Das spart auch Personal- und Entwicklungskosten.

Die Kehrseite der einfachen Entwicklung ist womöglich eine geringere Flexibilität bei der Erstellung der Software, diese kann also nicht so genau auf Ihr Unternehmen zugeschnitten werden, wie bei einer Eigenentwicklung. Allerdings kommen Unternehmen in vielen Bereichen – wie zum Beispiel Büro-Software – ausgezeichnet mit weitgehend standardisierter Software zurecht.